Zum Ausgang der Woche

Vielleicht benötigt man zum Corona-Virus gar keine Meinung, weil er nur sichtbar macht, was jedem achtsamen Menschen, zu jedem Zeitpunkt bewusst ist: Unsere Welt ist fragil. Die Systeme haben keine Dauer, daran erinnern uns die Pyramiden, die Akropolis, das Kolosseum. Es ist naiv darin die Apokalypse zu wittern. Was es gibt, sind Phasen besserer Versorgung und Phasen schlechterer Versorgung, Chancen zum Aufbau und Risiken zum Chaos hin. Die Menschheit ist schon viel länger angezählt, als es dieses Virus gibt. Das Werden und Vergehen ist permanent, das war vor dem Corona-Virus so und wird danach so bleiben und die Alten die man jetzt rettet, werden in den nächsten 5 bis 10 Jahren an anderen Gebrechen sterben. Was nun sichtbar wird – und mit Drama kaschiert werden soll – ist ein jahrelang vernachlässigtes Gesundheitssystem, allein in meinem näheren Umfeld gab es in den letzten zwei Jahren 3 Krankenhausschließungen wegen Überkapazität, ist eine vollkommen pervertierte Wirtschaft, die am Tag 1 einer Krise bereits die Pleite erklärt und staatliche Hilfe benötigt. Haben diese Firmen keine eigene Substanz? Wie überleben die vom 23.12 bis 6.1? Und es entblößt eine Gesellschaft die Mund-Nasen-Masken leerkauft, die ihr nix nutzen und die dann in den Krankenhäusern fehlen, die eine Regelversorgung aufrechterhalten müssen. Die anderen Krankheiten werden ihre Arbeit, wegen dem Virus nicht einstellen.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wäre das, dass am Ende dieser Krise, die Fans mit relativiertem Enthusiasmus in die Stadien strömen, mit dem Wissen: ich werde hier unterhalten, eine Religion ist das nicht. Dass bei der nächsten angekündigten Bettenreduktion in Krankenhäuser (weil wir wirtschaftlich sein müssen), die Bevölkerung ihre kommunalen Politiker an die Kandare nehmen, weil das Gesundheitssystem keine Luxus-Industrie ist, sondern Grundlage unserer zivilen Ordnung. Und der ein oder andere, beim Betreten des Supermarktes, in dem nun alle Regale mit Toilettenpapier gefüllt sind, kurz innehält und sich fragt: Was frisst denn dieses System im Hintergrund, um mich täglich über zu versorgen? Wem wird was weggenommen, damit ich so viel habe? Muss ich das alles haben? War das nicht eine Lehre, als ich mich während der Krise fragen musste: Wie viel Blatt ziehe ich von der Rolle.

Wir schnuppern nur ein wenig, an dem, was für einen Großteil der Menschheit ständiger Alltag ist. Die leben immer in Sorge, um ihre medizinische Versorgung, die geben immer ihr Geld für Reis statt für Netflix aus und die geben sich immer die rechte Hand, weil die linke, wenn Wasser vorhanden ist, auf der Toilette gebraucht wird, weil es nie Toilettenpapier gibt und schon gar keine Kanalisation.

Und vielleicht schalte ich jetzt den Computer aus, als kleine Übung, falls ich mal für ein paar Tage lernen muss, ohne Strom und ihn auszukommen und mache mir ein paar Gedanken, ob etwas verloren ginge, wenn ich nicht, an einem stillen Freitagabend, da die Schulen geschlossen werden und in den Stadien Stille ist, meine Gedanken mit der Welt teilen würde – wenn sie davon wissen will …

03/20 PGF

 

2 Kommentare

  1. Das IST bereits eine Meinung und zwar eine, die mir recht realistisch anmutet und die ich in großen Teilen genau so unterschreiben würde. Wenn es nicht für manche ketzerisch klingen würde und ich nicht eine klitzekleine Befürchtung im Hinterstübchen hätte, was mir durch die Folgen des Ganzen verloren gehen könnte (Reisefreiheit), dann müsste ich sagen: Ich begrüße was dieses Virus sichtbar macht und der Menschheit zeigt.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.