Werbung

Man kann diesen, die letzten und die nächsten Beiträge, als eine Art Auslaufen, nach dem Wettkampf betrachten.
Der heutige Beitrag widmet sich dem Thema Werbung, welches mich schon länger beschäftigt und mich regelmäßig in den Karnevalsklassiker „Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt?“ einstimmen lässt.

Während der Veröffentlichung der „Heimkehr“ habe ich zarte Versuche von Werbung unternommen. Meist auf Internet-Seiten, die mit dem Genre, etwas zu tun haben konnten. Die Wirkung war nie ganz zu bestimmen, weil ich speziell bei der „Heimkehr“ sehr viele Dinge gleichzeitig getan habe, die für den verhältnismäßig großen Verkaufserfolg hilfreich gewesen sein könnten.

Aus diesem Grund habe ich, bei den nächsten Veröffentlichungen, nicht mehr groß inverstiert.

Im Rahmen der Veröffentlichung von „Alphavirus“ habe ich entdeckt, dass Amazon nun ein eigenes Werbetool bereit hält. Durch fixe Beträge, die man setzt, kann man das Ausgabe-Risiko gut kalkulieren. Auf den englischsprachigen Plattformen bietet Amazon den Service schon länger an und ich wusste, dass er, für Deutschland schon lange erwartet wurde. Es geht dabei nicht, um Preisspielchen oder Bewertungskauf, sondern, um ganz tradionelle Werbemaßnahmen.
Also gut, dachte ich, melde dich an. Weil mir auffiel, dass man, zu dem gesetzten Betrag, beliebig viele Bücher bewerben kann, entschied ich „Die Heimkehr“ experimentell hinzu zu fügen.
Und jetzt staunt ihr gleich 😉

Da es in „Alphavirus“ eine nicht ganz jugendfreie Szene gibt, habe ich dies bei der Anmeldung von Amazon auch so angeklickt und schwupps – was passiert? Deswegen lehnt Amazon Werbung für „Alphavirus“ ab. Werbung gibt es nur, bei jugendfreien Inhalten. Ihr ahnt meine Begeisterung …
Na, lass mal laufen, entschied ich und siehe da: Irgendwann sah ich gelistete Verkäufe. Ich hoffte, auf reguläre Verkäufe von „Alphavirus“, aber momentmal: die Verkäufe der „Heimkehr“ zogen plötzlich wieder an, Das setzte sich die nächsten Tage fort und so entschied ich, dass ein oder andere Büchlein mehr zu listen. Und jetzt verfolge ich gerade, wie sich mal hier mal da ein Buch verkauft. Erfreulicherweise auch Exemplare von „Alphavirus“ 🙂

Allerdings liegt nun, die Buchhaltung der PGF-Verlagsgruppe, im Clinch mit der Werbeabteilung und bittet die Geschäftsführung um Intervention, weil die Ausgaben höher liegen, als die Einnahmen – Es gibt Verweise auf den negativen Acos-Wert (fast so mysteriös, wie die Reproduktionszahl R oder Phi) – aber der Verleger scheint, durch das ständige Maskentragen, nicht klar denken zu können und pflichtet der Marketing-Abteilung zu, dass es doch einfach erfreulich ist, dass die Bücher gelesen werden.
Ich fürchte, der Prokurist ist bald nahe dem Burnout, durch das tägliche Abwägen von Ausgaben und Einnahmen.

Was ich damit sagen will: Für das Buch, für das ich werben wollte, kann ich nicht werben, aber verkaufen tut es sich, neben anderen trotzdem 🙂

Schönen Abend in die Welt
PGF

8 Kommentare

  1. Was du alles, mal abgesehen vom Geld, an Zeit, Nerven, Aufwand, vermutlich auch Verzichte, usw. investierst…also da drücke ich dir ganz fest die Daumen und wünsche dir von Herzen Erfolg..🙂🍀
    Liebe Grüße Ariana

    Gefällt 3 Personen

    Antworten

  2. Danke für diese spannenden Hintergrundinfos. Was es nicht alles gibt…

    By the way, heute hörte ich von einer Bekannten, dass man aus dem Geburtshoroskop das Potential für Eigenwerbung herauslesen kann und sie habe da irgendwie keinen „Hebel“. Was mich vorher googeln ließ, aber ich bin noch nicht mehr fündig geworden.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Marion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.