Verano (3)

3.

Wegen der Hitze, legte ich mich in Pauls Bett zum Schlafen. Er hat sein Schlafzimmer auf der Ostseite und nach der Morgensonne, kommt den Rest des Tages nicht mehr viel Licht in das Zimmer, so bleibt es, auch im Sommer kühl.
Ich mag seinen Geruch. Auch, wenn das für einen Kater etwas peinlich ist und man uns allgemein unterstellt, wir würden keine besonderen Beziehungen pflegen. Das stimmt nicht. Ich suche in der ganzen Wohnung nach Plätzen, die nach Paul riechen, das verschafft mir Geborgenheit. Er ist gut genug erzogen, dass er mir seinen Bürostuhl überlässt, wenn er eigentlich dort arbeiten möchte, aber ich bereits dort schlafe.
Heute war es sein Bettzeug, in welches ich mich legte und dann einrollte. Ich döste ein Weilchen und schlief auch ein. Wie Paul schlafe ich nie, das erschiene mir viel zu gefährlich. Nur selten zuckt mir die Pfote im Traum.
Nachdem ich mich erholte hatte streckte ich mich, leckte mir das Fell und blieb noch einen Moment unentschlossen liegen. Ich hörte, Paul im Zimmer nebenan reden und zwischendurch seine Tastatur bedienen. Da ich wissen wollte, was da los ist, stand ich auf, streckte mich und tapste zu ihm hinüber.
Er trug etwas auf den Ohren, was ihn offenbar schwerhörig machte und sah auf den Bildschirm. Dort war ein anderer Mensch, eine Frau zu sehen. Sie unterhielten sich angeregt und Paul bemerkte mich erst, als ich aus dem Stand, auf den Schreibtisch sprang und in Richtung der Tastatur lief.
„He! Verano! Stopp!“ Befahl er. „Lass mich mit Lea reden.“
Es war wichtig, dass er verstand, dass er mir nichts befehlen konnte, deshalb lief ich weiter und wartete, bis er mich packte und auf seinen Schoss hob.
Das ließ ich mir gefallen, zumindest, wenn er das Gespräch bald beendete und mir noch einmal den Napf füllte.
„Ich glaube er hat Hunger.“ Erklärte er der Frau am Bildschirm, als verstünde ich nichts. „Also noch mal, was hast du gesagt?“
„Dass wir seit dem Lockdown eine deutliche Veränderung des Klimas bemerken. Es frischt auf und bringt unsere bisherigen Wettermodelle durcheinander. Es gibt mehr Regen, die Hitze bleibt verträglicher und die Großwetterlagen, welche die letzten Sommer über Wochen anhielten, zerteilen sich in kleine Hitzeperioden.“
„Interessant! Und wie kann ich dir dabei helfen?“
„Wir glauben, dass die Wälder eine entscheidende Rolle bei der Entstehung des Windes spielen könnten. Deine letzte Arbeit über das Ökosystem Wald hat dazu ein paar spannende Thesen enthalten.“
„Ihr meint, durch die saubere Luft, können die Wälder besser atmen, um es ganz platt zu sagen und das regt die Winde an, die für eine bessere Durchlüftung der Atmosphäre sorgen.“
„Ja, sehr unprofessionell ausgedrückt, könnte man es so sagen.“
Mir wurde langweilig. Ich stellte mich auf die Pfoten, machte eine Buckel und drückte mich damit Paul ins Bild.
„Ach Verano.“ Ärgerte er sich und streichelte mir über den Rücken. „Du bekommst gleich zu essen.“
Ich war allerdings am Ende meiner Geduld und sah nicht ein, mich wieder hinzulegen.
Paul packte mich und stellte mich sanft auf den Boden.
„Gleich.“ Ließ er mich wissen.
„Okay, Lea. Ich schick dir die Arbeit zu. Finde ich spannend, was ihr da untersucht. Im Moment macht mir die Situation eher Sorgen. Ich weiß nicht, wie lange wir das wirtschaftlich durchhalten. Die Gewalt nimmt zu, ob Jugendliche in Städten oder Arbeiter die in Quarantäne aushalten müssen. Ich glaube, ihr müsst schnell forschen.“
Ich sprang wieder auf den Schreibtisch.
„Und du musst schnell füttern.“
Die Frau am Bildschirm lachte. Das gefiel mir.
„Ja, das muss ich wohl. Bis später.“
Sie nickten sich zu. Dann erlosch der Bildschirm.
„Du Nervensäge.“ Schimpfte Paul.
Und wusste nicht zu schätzen, dass ich mich eben entschieden hatte, mich draußen im Wald, mal für ihn schlau zu machen.

06/20 PGF

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.