Der Älteste / The eldest (8)

8.

Auf der Fahrt gab ich mir Mühe, die Stimmung wieder etwas zu beruhigen. Tatsächlich konnte Skyler wenig Vertrauen in mich entwickeln, wenn ich ihn unentwegt mit blöden Kommentaren verärgerte.
Ich mochte diese provokante Art eigentlich gar nicht, aber ähnlich, wie beim Whiskey, konnte ich nicht davonlassen, wenn mir etwas auf der Zunge lag. Leider besaßen meine Mitmenschen weniger oder nicht den gleichen Humor, wie ich.
Ich saß in der Mitte zwischen beiden und war anfangs still, während wir Neola nach Norden in Richtung des Ödlands verließen. Wohin wir fuhren wollte mir keiner verraten, deshalb studierte ich aufmerksam die Straßenschilder, bis wir auf die White Rocks Canyon Road einbogen.
„Kann ich Sie noch etwas fragen?“
Ich wandte mich Kho´s Onkel zu und gab mir Mühe, so zurückhaltend, wie möglich zu wirken.
Skyler spähte mich aus, wie ein Stück Land, auf welches er gleich zum Büffel jagen geht.
„Kommt auf die Frage an?“
„Eine wäre, ob Sie den oder die“ –
„den“
„den Täter kannten.“
Der Indianer strich sich übers Kinn. Ich sah, dass er sich mühte, das Misstrauen gegen mich abzulegen.
„Es kann sein.“
Ich spürte, wie die Bemerkung Kho´s Aufmerksamkeit auf sich zog.
„Dann wäre es gut, wenn ich wüsste, wer es sein könnte.“
„Vor wenigen Tagen kam ein Mann zu mir. Er sagte, sein Name sei Brendan. Er würde für wohlhabende Leute arbeiten, die daran interessiert seien „Dinge“, so sagte er, die es nicht überall zu kaufen gäbe, zu bekommen. Ich erklärte ihm, ich hätte solche „Dinge“ nicht.“
„Und?“
„Er war gut informiert. Er sagte, er wüsste, dass ich eine ganz besondere Trommel besäße, weil ich ein einflussreicher Mann sei.“
„Er wusste, dass sie der Cacique sind?“
Skyler schien kurz verärgert, dass auch ich dies zu wissen schien.
„Ja. Er wusste davon.“
„Und wie viel hat er Ihnen geboten?“
„Eine Million.“
Ich pfiff durch die Zähne.
„Die muss ja eine Top Akustik haben.“
„Er war bei 10 Millionen, als ich ihn hinauswarf.“
Ich prüfte, ob Skyler gerade versuchte den Spieß umzudrehen und mich vorzuführen. Aber er wirkte ernst.
„Sie haben ihn rausgeworfen?“
„Ja, natürlich. Dies Trommel kann nicht gekauft werden.“
Respekte, dachte ich, dass nenne ich Idealismus.
„Und Sie haben diese Trommel immer bei sich zu Hause?“
„Nein, sie ist normalerweise versteckt. Aber es war ein Ritual geplant, dafür wollte ich vorbereitet sein.“
„Also wusste der Mann ganz genau, wann er kommen und fragen musste.“
„Offensichtlich.“
„Vermutlich hat er sie schon länger beobachtet. Wie oft führen Sie ein solches Ritual durch?“
„Zuletzt vor neun Jahren.“
Ich schüttelte den Kopf. Das passte gar nicht.
„Den Namen seiner Auftraggeber hat er nicht genannt.“
„Nein. Er hat damit geprahlt, dass er sehr seriös, für verdiente Leute arbeitet, bei denen solche Gegenstände, wie die Trommel, sicher und gut aufgehoben sind.“
„Aber warum so viel Geld?“
Skylers Blick durchleuchtete mich, dann wandte er sich ab.
„Darüber reden wir vielleicht, nach dieser Nacht.“
„Machen wir einen Percussion Kurs?“
Skyler schüttelte den Kopf.
„Sie sind einfach unverbesserlich.“
„Ja, aber auch ein bisschen einzigartig.“
Skyler ignorierte mich und fragte über mich hinweg.
„Wie weit noch, Kho?“
„Da vorne ist Weasel Point. Nicht mehr weit.“

08/20 PGF

8.

On the trip I tried to calm down the mood a bit. In fact, Skyler could develop little confidence in me if I constantly annoyed him with stupid comments.
I didn’t really like this provocative way, but similar to whiskey, I couldn’t let go when something was on the tip of my tongue. Unfortunately my fellow men had less or not the same sense of humour as I did.
I sat in the middle between the two and was quiet at first, while we left Neola northwards towards the wasteland. Nobody wanted to tell me where we were going, so I studied the road signs carefully until we turned onto White Rocks Canyon Road.
„Can I ask you one more question?“
I turned to Kho’s uncle and tried to appear as restrained as possible.
Skyler spied on me like I was a piece of land he was about to go hunting for the buffalo.
It depends on the question?“
„One would be whether you know this guy or these guys“ –
this“
„knew this
perpetrator.“
The Indian stroked his chin. I could see he was struggling to get rid of his suspicions about me.
„It may be so.“
I felt the remark caught Kho’s attention.
„Then it would be good if I knew who it could be.“
„A few days ago a man came to me. He said his name was Brendan. He would work for wealthy people who were interested in getting „things“ he said that were not available everywhere. I told him, I don’t have those „things.““
„And?“
„He was well informed. He said he knew I had a very special drum because I was an influential man.“
„He knew you were the Cacique?“
Skyler seemed upset for a second that I seemed to know that too.
„Yes. He knew.“
„And how much did he offer you?“
„A million.“
I whistled through my teeth.
„She must have great acoustics.“
„He was up to 10 million when I threw him out.“
I checked to see if Skyler was trying to turn the tables on me But he seemed serious.
„You threw him out?“
„Yes, of course. This drum cannot be purchased.“
Respect, I thought, is what I called idealism.
„And you always have this drum at home?“
„No, it’s usually hidden. But there was a ritual planned, and I wanted to be prepared for it.“
„So the man knew exactly when to come and ask.“
„Obviously.“
„He had probably been watching her for some time. How often do you perform such a ritual?“
„The last time was nine years ago.“
I shook my head. It didn’t fit at all.
„He didn’t tell you the name of the people he worked for?“
„No. He boasted that he worked very seriously, for deserving people, where such items as the drum were safe and sound.“
„But why so much money?“
Skyler’s eyes lit up, then he turned away.
„Maybe we can talk about that after tonight.“
„Are we doing a percussion class?“
Skyler shook his head.
„You are just incorrigible.“
„Yes, but also a little unique.“
Skyler ignored me and asked over me.
„How much further, Kho?“
„That’s Weasel Point up ahead. Not much further.“

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (DeepL pro)
Note: Subsequent corrections in inverse front

08/20 PGF

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.