Der Älteste / The eldest (29)

29.

Zum Essen hielten wir beim „Harp and Hound“, das auf dem Weg Richtung Waterfall Canyon Trail lag, wo wir später, „am Wasserfall“, wie Lily mir erklärte, ihren Bekannten treffen sollten.
Ich nahm eine All-Merican-Pizza mit extra Salami, Lily die Baja Tacos.
Mein Schweigen machte sie unsicher. Sie warf mir nach jedem Bissen kurze Blicke zu, ich sagte trotzdem nichts, weil ich mich zu einem Treffen gezwungen fühlte, das ich nicht wollte, auch, wenn es mir vielleicht half.
„Schmeckt es?“ Fragte sie zwischen zwei Bissen und ich nickte.
Als ich meinen leeren Teller von mir wegschob, fragte sie: „Fehlt dir Kho?“
Ich tat mir schwer, die Frage zu verstehen. Es war keine Frage, wie ich sie mir üblicherweise stellte. Kho war tot. Warum sollte er mir fehlen. Ich hatte es lange aufgegeben, mich gegen Aspekte des Lebens zu wehren, die gegeben waren.
„Er ist tot. Was ändert sich daran, wenn er mir fehlt?“
Sie aß ihr letztes Stück Taco und dachte kurz nach, als wäre ihr meine Art zu denken, völlig fremd.
„Ich glaube, Joe, du hast verlernt zu fühlen.“
„Wie meinst du das?“
„Du denkst alles, aber du fühlst es nicht. Du willst Kho’s Tod nicht aufklären, weil das deine Trauer beseitigen könnte, sondern, weil es dir, als deine Pflicht erscheint. Dein Thema ist die Gerechtigkeit der Welt und nicht Joe´s Einsamkeit.“
„Habe ich dir von Wang erzählt?“
„Nein, du hast mir von Palo Alto noch gar nichts erzählt.“
„Ich habe vermutlich den Mörder von Kho getroffen und einen Deal mit ihm vereinbart.“
Ihr Miene verwandelte sich von Ungläubigkeit in Entrüstung.
„Du willst mich verarschen?“
„Nein, gar nicht. Mister Wang hat mir eine ordentliche Bezahlung angeboten, wenn ich für ihn arbeite.“
Lily kämpfte mit den Tränen, mit den Tränen der Enttäuschung. Die waren mein Ziel. Wenn sie mich hasste, würde sie mich in Ruhe lassen. Ich wollte ihre Gefühle nicht. Keine Erwartung, keine Tränen. Lily wollte mich beraten? Sie war eine unerfahrene Jura-Studentin und keine abgebrühte Profilerin. Es war besser, sie auf das zurückzuführen, was ihren Möglichkeiten entsprach.
Sie sammelte sich.
„Du bist ein Mistkerl, Joe. Aber nicht, weil du Geld vom Mörder eines Freundes nimmst, sondern, weil du alle täuschst über dich. Du wirst dich von Wang nicht bezahlen lassen, du willst, aus welchem Grund auch immer, Zeit gewinnen, um sicher zu sein, dass er schuldig ist. Und mir, willst du nicht die Wahrheit sagen, du willst mich loswerden und glaubst, das geht am besten, wenn du mich anwiderst.“
Ihre Augen glühten vor Zorn und ich sah, dass ihr Dekolletee rote Flecken bekam.
„Aber loswerden kannst du mich ganz einfach: sage es mir gerade heraus. Sei direkt, Joe. Du bist doch so cool. Aber, wenn es darum geht zu zeigen, was du fühlst, bist du einfach nur feige.“
Ihr Tonfall traf mich härter, als die Wucht ihrer Worte.
„Ich habe dich nicht gebeten, bei mir aufzutauchen“, antwortete ich ohne Regung. „Was fehlt dir an die selbst, dass du glaubst, mich retten zu müssen?“
„Mir? Was soll die Frage? Gar nichts!“
Ich lehnte mich vor und stützte meine Ellbogen auf den Tisch, um ihr direkt in die Augen zu blicken.
„Wenn man sich selbst nicht liebt, muss man umso mehr andere lieben, weil man eine Scheißangst hat, mit sich allein zu sein, mit diesem Bündel aus Nichts und Fragen.“
Ihre Wangen spannten sich vor Zorn.
Volltreffer, dachte ich. Davon erholt sie sich nicht.
„Wir sollten Michael treffen.“ Sagte sie kalt.
Sie stand auf.
Wie ein Boxer, den der Gong vor dem Knock-Out rettet, dachte ich.
„Wie du willst.“
Ich erhob mich ebenfalls.
Wir verließen das „Harp and Hound“ und gingen zu ihrem Wagen. Als wir drin saßen meinte sie: „Weißt du Joe, du bist furchtbar stolz darauf, dass du dich nicht änderst und das dir alles am Arsch vorbeigeht. Aber das ist gar nicht schwer. Das kann jeder Stein.“
„Und was ist schwer?“
„Alles zu fühlen und daran zu wachsen. Schuld tragen, Glück fühlen, demütig sein, seinen Stolz aufgeben, Verantwortung übernehmen, Vertrauen, Enttäuschungen riskieren, weinen, wenn man einen Freund verliert. Das Joe, können nur Menschen lernen.“

09/20 PGF

29.

For dinner we stopped at the „Harp and Hound“, which was on the way to the Waterfall Canyon Trail, where we later, „at the waterfall“, as Lily explained to me, should meet her friend.
I took an all-merican pizza with extra salami, Lily the Baja Tacos.
My silence made her insecure. She glanced at me briefly after each bite, but I didn’t say anything because I felt compelled to meet her, which I didn’t want, even if it might have helped me.
„Does it taste good?“ She asked between two bites and I nodded.
As I pushed my empty plate away from me, she asked, „Do you miss Kho?
I found it hard to understand the question. It was not a question I usually asked myself. Kho was dead. Why should I miss him. I had long given up trying to resist aspects of life that were given.
„He is dead. What will it change if I miss him?“
She ate her last piece of taco and thought for a moment, as if my way of thinking was totally foreign to her.
„I think, Joe, you have forgotten how to feel.“
„What do you mean?“
„You think everything, but you don’t feel it. You don’t want to solve Kho’s death because it might remove your grief, but because it seems to be your duty. Your subject is the justice of the world, not Joe’s loneliness.“
„Have I told you about Wang?“
„No, you haven’t told me anything about Palo Alto.“
„I probably met the man who killed Kho and made a deal with him.“
Her face changed from incredulity to indignation.
„Are you kidding me?“
„No, not at all. Mr. Wang offered me a decent salary if I work for him.“
Lily struggled with the tears, with the tears of disappointment They were my goal. If she hated me, she would leave me alone. I didn’t want her feelings. No expectation, no tears. Lily wanted to counsel me? She was an inexperienced law student, not a hardened profiler. It was better to lead her back to what was appropriate for her.
She was gathering herself.
„You’re a son of a bitch, Joe. But not because you take money from a friend’s murderer, but because you deceive everyone about you. You won’t let Wang pay you, you want to buy time, for whatever reason, to be sure he is guilty. And me, don’t you want to tell the truth, you want to get rid of me and think that this works best when you disgust me.“
Her eyes were glowing with anger and I saw that her cleavage had red spots on it.
„But you can get rid of me very easily: tell me straight out. Be direct, Joe. You’re so cool. But when it comes to showing how you feel, you’re just a coward.“
Her tone hit me harder than the force of her words.
„I didn’t ask you to show up at my place,“ I replied without emotion. „What do you lack in yourself that you think you have to save me?“
„Me? What is this question? Nothing at all!“
I leaned forward and put my elbows on the table to look her straight in the eyes.
„If you don’t love yourself, you have to love others all the more because you’re scared shitless to be alone with yourself, with this bundle of nothing and questions.“
Her cheeks flushed with rage.
Bull’s-eye, I thought. She’ll never recover from that.
„We should see Michael.“ She said cold.
She stood up.
Like a boxer being saved by the gong from knocking out, I thought.
„Whatever you say.“
I stood up, too.
We left the „Harp and Hound“ and headed for her car. As we sat in it, she said, „You know, Joe, you’re awful proud of the fact that you’re not changing and that you don’t give a damn about anything. But that’s not hard at all. Any stone can do it.“
„What’s hard?“
„To feel everything and grow from it. To bear guilt, feel happiness, be humble, give up your pride, take responsibility, trust, risk disappointment, cry when you lose a friend. That Joe, only humans can learn.“

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (DeepL pro)
Note: Subsequent corrections in inverse front

09/20 PGF

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.