Der Älteste / The eldest (36)

36.

Die Männer nahmen uns mit. Zu Fuß liefen wir durch den nördlichen Teil von Neola, der dünner besiedelt war, als der Rest des Dorfes.
„Hast du eine Ahnung, was mich auf dem Dach angegriffen hat?“ Wollte Lily wissen.
„Batman.“
„Hä?“
„Bulldoggfledermäuse. Harmlos, aber nur begrenzt angenehm, wenn man im Dunkeln auf eine Kolonie trifft.“
„Das war echt gruselig.“
„Ich war auf dem Weg.“
„Ja, in Filmen rettet ihr die Frauen, in Wahrheit retten wir euch.“
Da gab es nichts zum Widersprechen.
Wir erreichten eine kleine Hütte, vor der auf einer Bank, eine alte Indianerin saß und aus Ton kleine Plättchen formte, in die sie, mit einer Nadel, Ornamente ritzte. Einige lagen, zum Trocknen, vor ihr, auf einem niederen Tisch.
Sie sah auf, als wir näherkamen und schüttelte den Kopf.
„Was habt ihr gemacht?“ Rief sie in jenem Ton, in dem Gott, Kain vermutlich nach Abel befragt hatte.
„Die sind in Skylers Haus eingedrungen.“ Verteidigte einer der Männer sich und die anderen.
Die Indianerin stand auf, das schien ihr Schmerzen und Mühe zu bereiten, hielt sie aber nicht davon ab.
Wir traten vor die Frau.
„Missus“, begann ich meine, auf dem Weg vorbereitete Erklärung, die ich mich entschieden hatte, jedem zu erzählen, dem man uns vorstellen würde.
Die kleinwüchsige Alte ignorierte mich und betrachtete Lily.
„Miss, wenn Sie mir erzählen würden, was geschehen ist. Ich denke, die Männer hatten ihre Chance zu reden.“
Lil´ machte einen Schritt auf die alte Dame zu.
„Das ist sehr freundlich, Curandera. Wir kamen ohne böse Absicht.“
Die Alte lächelte und ihre Augen verschwanden fast in den Falten, um ihre Lider.
„Das glaube ich, mein Mädchen. Komm setz´ dich.“
Lily und die Alte setzten sich auf die Bank.
„Joe, mein Freund, war befreundet mit Kho, Skylers Neffe.“
„Ich kannte Kho, ein guter Junge. Auch, wenn er unseren Weg verließ und den der Weißen wählte.“
„Dass Kholaya ein toller Mensch war, sagt Joe auch. Deshalb wollen wir herausfinden, weshalb er ermordet wurde.“
„Und diese Sturköpfe verstehen nicht, dass niemand geholfen ist, wenn man euch nicht hilft?“
Velvet zeigte auf die sechs Indianer, die in das Haus gestürmt waren.
„Nun, wir kamen nicht sehr weit, beim Versuch miteinander zu reden.“
„Dann stell mir deine Fragen. Und ihr könnt gehen. Trinkt mit dem Weißen ein Bier, wenn ihr wollt.“
Ich holte eben Luft, um darauf zu bestehen, dass ich alles hören müsse, als Lily das übernahm. Etwas beschämt erinnerte ich mich, wie ich zugelassen hatte, dass Butterfly sie wegschickte.
„Es wäre gut, wenn Joe bleibt. Ich kenne nicht alle Zusammenhänge. Ich kannte Kho nicht. Das ich hier bin, hat nur damit zu tun, dass ich mich für die Geschichte der Indianer, in der Region interessiere.“
„Deshalb wusstest du, dass ich die Curandera bin?“
Lily errötet. Sie wollte immer gerne alles wissen, aber ihr lag nicht daran, dafür im Mittelpunkt zu stehen.
„Ja, ich dachte es mir, weil man uns zu euch gebracht hat, nachdem Butterfly verschwunden ist.“
Die Alte wirkte bedrückt.
„Dafür gäbe es eigentlich eine Erklärung, aber er ist zu lange weg und das macht mir Sorge.“
Sie sah zu den Indianern.
„Also verschwindet. Passt weiter auf Skylers Haus auf, aber verprügelt mir niemand mehr.“
„Ja, Missus“, stimmten die Männer zu und gingen davon.
Die Alte nahm mich in den Blick.
„Dann erzähl mir mal Joe, was dich interessiert?“
Ich sah auf die Tonplättchen vor ihr und dachte an das, was Michael uns beim Wasserfall erzählt hatte.
„Was bedeuten diese Zeichen, die ihr da hinein ritzt?“

09/20 PGF

36.

The men took us with them. On foot we walked through the northern part of Neola, which was less populated than the rest of the village.
„Do you have any idea what attacked me on the roof?“ Lily wanted to know.
„Batman.“
„Huh?“
„Bulldog bats. Harmless, but limited comfort when met in the dark.“
„That was really creepy.“
„I was on my way.“
„Yeah, in movies you save women, but in reality we save you.“
There was nothing to contradict.
We reached a small hut where an old Indian woman sat on a bench and made little plates out of clay, into which she carved ornaments with a needle. Some of them lay in front of her on a low table to dry.
She looked up as we came closer and shook her head.
„What have you done?“ She cried out in the same tone in which God had probably asked Cain about Abel.
„They have entered Skyler’s house.“ One of the men defended himself and the others.
The Indian woman stood up, which seemed to cause her pain and trouble, but did not stop her.
We stepped in front of the woman.
„Missus,“ I began my statement prepared on the way, which I had decided to tell anyone we would be introduced to.
The little old lady ignored me and looked at Lily.
„Miss, if you would tell me what happened. I think the men had their chance to talk.“
Lil‘ took a step toward the old lady.
„That’s very kind of you, Curandera. We came without ill intent.“
The old lady smiled and her eyes almost disappeared in the folds around her eyelids.
„I believe so, my girl. Come sit down.“
Lily and the old woman sat down on the bench.
„Joe, my friend, was friends with Kho, Skyler’s nephew.“
„I knew Kho, a good boy. Even though he left our path and chose the white man’s.“
„Joe also says that Kholaya was a great man. That’s why we’re trying to find out why he was murdered.“
„And these stubborn men do not understand that no one is helped if you are not helped?“
Velvet pointed to the six Indians who stormed into the house.
„Well, we didn’t get very far trying to talk to each other.“
„Then ask me your questions. And you can go. Have a beer with the white man if you want.“
I just took a breath to insist that I had to hear everything when Lily took over. Somewhat embarrassed, I remembered how I had let Butterfly send her away.
„I think it would be good if Joe stayed. I do not know all the contexts. I did not know Kho. My being here has only to do with my interest in the history of the Indians in the region.“
„Is that how you knew I was the Curandera?“
Lily is blushing. She always wanted to know everything, but she didn’t want to be the center of attention.
„Yes, I thought so, because we were brought to you after Butterfly disappeared.“
The old lady seemed depressed.
„There’s actually an explanation for this, but he’s been gone too long and that worries me.“
She looked at the Indians.
„So go away. Keep watching Skyler’s house, but don’t beat anyone up.
„Yes, missus,“ the men agreed and walked away.
The old woman looked at me.
„So tell me, Joe, what’s your interest?“
I looked at the clay tiles in front of her and thought of what Michael had told us at the waterfall.
„What do those marks mean that you’re carving into it?“

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (DeepL pro)
Note: Subsequent corrections in inverse front

09/20 PGF

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.