Die Arbeiten haben begonnen / The work has begun

Die Arbeiten haben begonnen. Die ersten 17 Kapitel sind nachgelesen und ein erster großer Plotfehler steht im Raum. Mal sehen, ob ich ihn geschlossen hatte oder noch schließen muss. Ein grundlegender Logikfehler in einem Text, macht mir immer den größten Stress, weil damit die Gesamtkonzeption meist verloren ist. Es gilt sonst jede Figur und jeden Handlungsfaden zu überprüfen und neu zu gestalten.

Daneben beschäftige ich mich mit dem Cover. Zwei erste Favoriten haben sich herauskristallisiert. Jetzt ist es Zeit, die passende Schrift zu finden. Ein paar habe ich entdeckt, mit denen ich jetzt bei den Entwürfen spiele. Aber für das Cover ist auch noch ein bisschen Zeit. Das E-Book gestaltet sich leichter, da hierzu nur eine Front nötig ist. Der Print ist abhängig von der Seitenzahl und die steht erst fest, wenn das Korrektorat durchlaufen ist und die Schriftart und -größe für den Buchblock stehen. Also vermutlich 1. Dezemberwoche.

Am „Ältesten“ arbeite ich nur am Wochenende. Das Kontrolllesen ist eine Fleißarbeit, die Zeit verschlingt und zu kurzen Abenden nicht passt. Die widme ich, unter der Woche, einer Fortsetzung des „Ältesten“ mit (einigen) gleichen Figuren vor einem neuen Hintergrund.  Ich arbeite in kleinen Schritten, mit geringer Ambition, das nimmt den Druck heraus. Würde aber zu einer abendlichen Veröffentlichung auf dem Blog, wie bei „Der Älteste“ nicht passen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

PGF

The work has begun. The first 17 chapters have been read and a first major plotting error is in the works. Let’s see if I had closed it or still have to close it. A fundamental logic error in a text always causes me the biggest stress, because the overall concept is usually lost. Otherwise it is necessary to check and redesign every figure and plot thread.

Besides that, I deal with the cover. Two first favorites have emerged. Now it is time to find the right font. I have discovered a few, which I now play with in the designs. But there is still a little time for the cover. The e-book is easier to create, because only one front is needed. The print is dependent on the number of pages, and that is only determined after the proofreading process has been completed and the font and font size are available for the book block. So probably the 1st week of December.

I only work on the „Eldest“ on weekends. Proofreading is a diligent job that takes up a lot of time and doesn’t suit short evenings. During the week, I dedicate it to a continuation of the „Eldest“ with (some) identical figures against a new background.  I work in small steps, with little ambition, that takes the pressure off. Wouldn’t fit with an evening publication on the blog, like in „The Eldest“.

I wish you a good start into the week!

PGF

2 Kommentare

  1. Trotzdem gutes weiterhin Gelingen, Peter.
    „Nimmt den Druck raus“ klingt gut und brauchts jetzt zweifellos.
    Ich hoffe, es ist so oder so anspornend, dass was geht… trotz hoher Arbeitsbelastung tags. Komm gut in die neue Woche.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.