4-Sterne-Hotel / 4-Stars-Hotel

Bei Hotels sind 4-Sterne gut und jedes Haus, dass sich die 4 an die Tür hängt ist vermutlich glücklich damit.
Ich persönlich denke, 1-Sterne-Hotels kommen manchmal zu schlecht weg, denn man kann damit leben, dass der Wasserhahn tropft, wenn das Ganze entsprechend günstig ist.
Bei Amazon werfen 4 Sterne, bei mir, die etwas drängelnde Frage auf: Was hat denn Wohl gefehlt, zum 5?
Und seit es nun auch noch die „globale Bewertung“, ohne Text gibt, erweitert sich für mich das Feld der Rätsel.
Wobei ich zugeben muss, dass ich 5 Sterne regelmäßig für übertrieben und bestimmt nur aus Mitleid gegeben betrachte, während ich zeitgleich 2 Sterne und weniger für absolut gerechtfertigt und bestimmt auf objektiven Kriterien beruhend, interpretiere. Genau genommen, als objektivierten Appell, dass mit dem Schreiben zu lassen.
Worauf ich hinaus will: Der „Älteste“ hat seine Bewertung erhalten und es handelt sich um die mysteriösen Was-hat-wohl-gefehlt+ohne-Text-4-Sterne.
Aber, weil man immer an sich arbeiten soll, will ich es mal, wie ein Hotel, nehmen und mir sagen: Cool! Welche Auszeichnung. 🙂

PGF

For hotels, 4-stars are good and every house that hangs the 4 on its door is probably happy with it.
Personally, I think 1-star hotels sometimes come off too badly, because you can live with the fact that the tap drips, if the whole thing is accordingly cheap.
On Amazon, 4 stars, with me, raise the somewhat pressing question: What was missing, to the 5?
And since there is now also the „global rating“, without text, the field of puzzles expands for me.
Whereby I must admit that I regularly consider 5 stars to be excessive and certainly only given out of pity, while at the same time I interpret 2 stars and less as absolutely justified and certainly based on objective criteria. Strictly speaking, as an objectified appeal, that with the writing to stop.
What I want to get at: The „Eldest“ has received his evaluation and it is about the mysterious what-has-missed+without-text 4 stars.
But, because you should always work on yourself, I want to take it once, like a hotel, and say to myself: cool! Which award. 🙂

PGF

8 Kommentare

  1. Lieber Peter,
    ich habe gestern Abend eine Rezension auf Goodreads hinterlassen. Könnte es sein, dass Amazon die dortige Sterneübergabe übernommen hat? Wäre gruselig :-0
    Ich werde mich bei Amazon anmelden und auch dort die Rezension hinterlassen.
    Thrillers und Krimis lese ich nur selten, weil die Meisten bei mir schon schwer die 3 Sterne erreichen, ist halt nicht meine Schiene, aber „Der Älteste“ würde ich sogar gerne als Film sehen.
    5 Sterne gebe ich nur, wenn mir beim Lesen der Atem mehrmals stockt und ich mich minutenlang dafür schäme, je was geschrieben zu haben. Es sind oft Bücher, die das große Publikum als zu lang, zu tief, zu schwer oder zu langweilig bezeichnet. Mit 5-Sterne Autoren wäre ich nicht gern befreundet 😉

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    1. Liebe Karen, alles gut. Davon abgesehen, dass meine persönliche Mission ist, mich auch über 4 Sterne angemessen zu freuen, hängt das nicht zusammen. Die Rezension ist ein paar Tage alt. Also alles gut 🙂
      Aber was mache ich jetzt nur? Fünf Sterne sind das Ziel 😉

      (Ohne dass es damit 5 Sterne verdient – aber auf meinen Roman „Sontland“ trifft zu lang, zu tief, zu schwer und – wer will – zu langweilig zu)
      Schönen Sonntag!
      Peter

      Gefällt mir

      Antworten

      1. Also mich macht ja beides glücklich 🙂 also, wenn du es liest 🙂

        („Sontland“ hatte bislang wenig Leser, was ich sehr schade finde, weil es viele politische Entwicklungen, der letzten Jahre, vorzeichnet. Die „Aurumer“ haben sich richtig gut verkauft, da ist meine Neugier geringer. 😉
        Mehr Popcorn und Unterhaltung, mit ein bisschen Tiefgang haben die Aurumer.)

        Gefällt 1 Person

  2. Der Kommerz und seine Bewertungen…Hab neulich erst wieder einen Beitrag im TV gesehen, wie Sternebewertungen zustande kommen. Da wird einem nur noch schlecht. Egal ob Hotel oder Shop, käuflich erworben finde ich es für den Anbieter einfach nur peinlich, auf diese Art seine Bewertungen einzuheimsen. Und für mich als Verbraucher stellen sie dann auch keine echte Meinung dar. Und im Bereich der Publikationen: Was sagen hier Sterne schon aus? Geschriebenes eines anderen mit Sternen zu bewerten, fand ich schon immer abartig. Das hat mich schon als Kind und Mütter zweier Kinder in der Schule aufgeregt, wenn der Deutschlehrer in die Aufsätze Dinge hinein interpretierte, die kaum nachvollziehbar erschienen. Aber seis drum, wir leben in einer Gesellschaft, in der jeder seinen Senf zu allem dazugeben darf, in der er sich anonym äußern kann. Und ich denke da sollte das Umdenken stattfinden. Würden alle Bewertenden auch ihre Bewertungen mit ihrem Klarnamen vertreten müssen, sehe die Sternevergabe sicher anders aus. LG

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    1. Danke dir für deinen Kommentar. Tatsächlich ist die „Laien“-Bewertung fragwürdig. Aber sie hinterlässt ihre Wirkung. Das Thema der kaufbaren Wertung ist mir auch schon begegnet und tatsächlich habe ich kurz gezuckt, ehe ich der Versuchung widerstanden habe 😉.
      Schönen Nachmittag!

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  3. Lieber Peter,

    das sieht nach einem klassischen inneren „Sowohl / Als auch“ aus. Einerseits findest, du 2 ⭐ wahrscheinlich als verdient an und findest, dann kannst du aufhören zu schreiben (doch bitte nicht), bei 4 ⭐ fragst du dich aber, warum nicht 5?! So vielschichtig und manchmal widersprüchlich sind wir Menschen.

    Also ich fand Karens Kommentar ganz interessant, nach welchen Kriterien sie die Höchstzahl vergibt. Ich glaube wenn es um Lesestoff geht, vergebe ich 5 ⭐ auch nur, wenn mir beim Lesen wirklich überhaupt gar nichts quer kommt, keine innere Frage stehen bleibt, wenn es für mich vollständig nachvollziehbar und einfach von vorne bis hinten atemberaubend ist. Und dabei spielt natürlich immer eine Rolle wie sehr ich mit dem Inhalt in Resonanz gehe. Da fällt mir z.B. „Nicht ohne meine Tochter“ ein, das ich fast in einem Rutsch von vorne bis hinten durch gelesen habe, weil es für mich gerade hochaktuell war, meine Kinder waren beim Vater geblieben und ich haderte sehr mit diesem Umstand. Also da war ich natürlich voll drin, schon wegen meiner persönlichen Geschichte.

    Und dann muss ich Nele Hansen natürlich recht geben, dass Geschriebenes heikel ist mit Sternen zu bewerten, weil die Geschmäcker so verschieden sind und man so etwas nur schwerlich wirklich objektiv bewerten kann.

    Ohne Kommentar Sterne vergeben, da hat es sich jemand zu leicht gemacht. Mich stören ehrlich gesagt die Bewertungen immer, die irgendwo gegeben wurden als Rating ohne Text. Da kann man einfach überhaupt nicht nachvollziehen, warum die Zahl oder die Sterne vergeben wurden. Unter welchen Gesichtspunkten das für die Person so war. Denn mancher Text relativiert das Rating und man kann es besser zuordnen.

    Aber letztendlich denke ich, dass 4 ⭐ eine feine Auszeichnung sind, die ich dir sowohl gönnen mag als auch voll verdient finde. Und vielleicht solltest du dir nicht vornehmen, ein 5 ⭐ Autor zu werden?! Stell ich mir anstrengend vor. Was aber nicht heißt, dass ich es dir nicht zutraue oder dass ich es dir nicht von Herzen gönnen würde.

    Aber bei allem soll doch bitte auch die Freude und der Spaß am Schreiben bleiben. Weniger Leistung, dafür immer noch mit Begeisterung, so würde ich persönlich die Prioritäten sehen.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.