Ja, ja, ja

… es ist still geworden auf dem Zeilenportal, aber was will man zu dieser Zeit und dieser Welt auch sagen …, da schreibe ich lieber meine Geschichten in Ruhe und kommentiere nicht diesen Unfug, der medial vorverdaut wird.

Nur eines, weil ich das zunehmend unerträglich finde: Man kann für die Corona-Maßnahmen sein und zeitgleich dafür, dass Menschen von ihrem Demonstrationsrecht gebrauchen machen, um für ihr Verständnis von Freiheit einzutreten. Der sich durchsetzende Meinungskonfirmismus, ist einer lebendigen Demokratie unwürdig und ist kein Anzeichen, eines sich durchsetzenden wissenschaftlichen Denkens.

WordPress beglückt mich, bei meinem Zwischenbesuch, mit der endgültigen Abschaffung des alten Editors und motiviert mich, einmal mehr, die Abkehr von WordPress ins Auge zu fassen. Auch, wenn ich dank dem geschätzten Arkis, mit dem Upload-Editor, eine ganz gute Alternative habe.

Womit aber nicht gesagt sein soll, dass ich das Online-Geschichten-Erzählen einstellen möchte. Denn beim Schreiben des 4. Teils der „Joe-Geschichten“ merke ich abschließend, dass die Online-Standup-Prosa Spaß macht und motiviert. Dabei werde ich in jedem Fall bleiben, (wenn ich Ideen habe). Auch, wenn ich die aktuelle Arbeitsentlastung und das „nur für mich schreiben“ genieße.

Und damit es noch einen positiven Ausklang gibt und ihr merkt, dass ihr hier State-of-Art-Geschichten erhaltet 😉 , der Link zu einem Artikel, durch den die letzte Geschichte „Gestra“, fast schon gruselig realistisch wird: Mysteriöse Lebensform: Astronauten entdecken, dass sie auf der ISS nicht allein sind | Panorama (fr.de) 🙂

Also ein bisschen Pause mache ich noch, Teil 4 ist, zu knapp 1/3, geschrieben. Zwischenmeldungen durchaus möglich.

Habt einen schönen Sonntag!

PGF

13 Kommentare

  1. Danke für den Corona-Maßnahmen-Kommentar. Bei der grassierenden Hysterie müssen wir um Grundrechte und Freiheiten bangen. Bleibt hinzuzufügen: Aerosolforscher schätzen die Ansteckungsgefahr im Freien als so gut wie nicht gegeben ein. Und gestern wehte ein frisches Windchen.
    Immer schön, von dir zu lesen.

    Gefällt 2 Personen

    Antworten

  2. hej, lieber pe, schön dich zu lesen. zwei dinge – also, ich kann den klassischen editor immer noch nutzen, glücklicherweise. das andere, du schreibst:
    „Man kann für die Corona-Maßnahmen sein und zeitgleich dafür, dass Menschen von ihrem Demonstrationsrecht gebrauchen machen, um für ihr Verständnis von Freiheit einzutreten.“
    oh ja, sicher. aber aus meiner sicht nur dann, wenn die demonstrierenden menschen sich an die regeln halten. so, wie es bspw. gerade in kassel gelaufen ist, ist m. e. unverantwortlich.
    naja, wie auch immer – liebe grüße zu dir von d 🙂

    Gefällt 3 Personen

    Antworten

    1. Hallo liebe D,

      ich kann aus dem Blog-Editor etwas auswählen, das heißt, wie der klassische Editor, de facto aber dem neuen entspricht. Der Umweg über Admin -> alle Beiträge -> alter Editor ist nicht mehr möglich.

      Was die Bilder aus Kassel angeht kann jeder vor seinem Türchen kehren.
      Ich sehe das Problem nicht, bei einer Freiluftveranstaltung.
      Lange Zeit galt: 15 Minuten face to face ungeschützt, im nicht gelüfteten Raum als Übertragungsweg.
      Für mich ist es eine Frage der Verhältnismäßigkeit: Recht auf Bildung, freie Berufsausübung, Demonstrationsfreiheit, Bewegungsfreiheit, wir lassen vieles schleifen …
      Hab´s trotzdem gut! 🙂
      Pe vom See

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  3. Vielen Dank für deinen Beitrag. Mit dem Editor stimme ich dir zu. Alles wird konformiert. Furchtbar!

    Was Demonstrationsrecht und deine Ansicht hierzu angeht, bin ich ganz bei dir. Vor allem, wer die Zahlen ansehen will, sollte sich einmal die Tabellen genauer ansehen und wird feststellen, dass so einiges aus dem vergangenen Jahr am aktuellen Meldetag hinzugerechnet wird. Dadurch ergibt sich eine Fälschung, die jedoch Auswirkungen auf unser aller Leben hat. Nur wer macht sich die Mühe? Die wenigsten.

    Gute und vor allem kreative Zeit für dich.
    Herzliche Grüße
    Ulrike

    Gefällt 2 Personen

    Antworten

    1. Liebe Ulrike, ich habe den Vorteil kein Zahlen zu brauchen. Drei kurze Hintergründe:
      Ich war mit Corona-Erkrankten schon im Kontakt, dank passender Schutzausrüstung (FFP 2 + Abstand) ohne Folgen. Mit entsprechenden Hygiene-Konzepten wäre also viel möglich. Zum Beispiel in den Schulen.
      Benötigt werden diese Maßnahmen, weil die Post-Covid-Patienten massiv zunehmen, eine Zahl die in Statistiken fehlt.
      Werden Maßnahmen einseitig getroffen, zum Beispiel Besuchsverbot: dadurch überlebt ein älterer Patient Corona und stirbt durch Abbruch sozialer Kontakte.
      Ich halte es nicht für sinnvoll gegen Corona zu demonstrieren, aber ich verstehe das zunehmend die Maßnahmen infrage gestellt werden. Davon abgesehen bringt nur Meinungsvielfalt eine Kultur voran.
      Schönen Abend
      Peter

      Gefällt 1 Person

      Antworten

      1. Lieber Peter,
        es wird gegen das politische Handeln demonstriert. Es ist keiner dabei, der Corona leugnet. Zumindest bei meinem Bekannten nicht.
        Sowohl die Ärzte für Aufklärung als auch die Anwälte für Aufklärung sind für den Schutz der Gefährdeten ohne dabei die ganze Wirtschaft lahm zu legen. Es steht in keinster Weise in irgendeiner Verhältnismäßigkeit. Deshalb gehen die Menschen auf die Straße.
        Meinungsvielfalt ist wichtig, wird nur leider durch Zensur unterbunden. Das gibt zu denken.
        Schönen Abend
        Ulrike

        Gefällt 1 Person

  4. Den alten Editor nutze ich noch so, dass ich über den alten Weg (Meine Websites links oben, WP Admin links unten, Beiträge) gehe, einen vorherigen Beitrag „kopiere“, das als Entwurf speichere und dann über den vorherigen Weg den Entwurf über Klassischen Editor aufrufe und weiter bearbeite. Das geht.

    Gefällt 2 Personen

    Antworten

  5. ah, verstehe nun. bei mir geht nun auch nix mehr von wegen klassischer editor, selbst das dashboard kann ich nur noch über umwege aufrufen… nun muss ich mich wohl oder übel mal da reinfuchsen. naja. hmpf.
    sei mir herzlich gegrüßt, lieber pe!

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    1. Liebe D, ich wünsche viel Erfolg.
      Mein erster Eindruck ist: schick aber lästig, als müsste ich Wein trinken, wenn ich nur ein Wasser will.

      Ich liebäugle mit Blogger und Ghost.org. Aber Ersteres scheint mir die fraglich bessere Alternative und Ghost macht einen guten Eindruck, aber kostet halt, ein bisschen mehr.

      Tja 🙂
      Hab einen schönen Abend
      Pe vom See

      Gefällt 1 Person

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.