Vier von fünfzig

Das ist, ich gebe es gleich zu Anfang zu, nicht viel, also 4 von 50 Kapiteln, aber es beruhigt.
Es macht sogar Spaß, wenn man beim kritischen Korrekturlesen denkt: „Das fängt gut an.“
Aber! Wir – also ich – bewegen uns noch auf dünnem Eis.
Und so will ich mich dem Werk, wie der Woche widmen: mit einem ernsten, nachdenklichen Montagsgefühl.
Bleibe ich bei diesem Tempo, ist von 25 Korrekturlese-Tagen auszugehen.
Zwei Oktober-Tage abgerechnet, die ich verpasst habe, einige Tage im Sinn, an denen mir die Kraft fehlt, plus einige Wochenendetage, an denen ich das doppelte Pensum schaffe, ergeben ein: „Das könnte Anfang November werden“-Gefühl.

Danke für die Daumen 🙂

Habt einen schönen Abend
PGF

2 Kommentare zu „Vier von fünfzig

Schreibe eine Antwort zu Marion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.