Die Zeit der Gedichte

… scheint vorbei.
So zumindest erscheint es mir, wenn ich zurückblickend betrachte, wie, aus diesem Blog, nach und nach die Verse verschwunden sind.
Irgendwann waren sie weg, waren sie verstockt, verschwiegen, weg gesperrt. Irgendwohin – wo ich keinen Zugriff mehr auf sie habe.
Das ist nicht schlimm.
Alles hat seine Zeit.
Schwer an diesem Gedanken ist, dass auch das was mir jetzt leicht von der Hand geht und gefällt, irgendwann schwindet, rostet und verfällt.
Es ist gut, sich dies nicht allzu bewusst zu machen. Es hemmt nur, macht unglücklich und verdirbt die Freude am unbedachten Spiel, mit was auch immer.
Aber, um die Verse tut es mir manchmal leid, weil Verse auch ein Lebensgefühl sind. Sie beruhen auf einer bestimmten Empfindsamkeit, einem fragilen Glück, einer distanzlosen Sinnlichkeit, die sich unentwegt in die Welt verliebt, ganz blind dafür, ob die Welt sie nicht verlassen wird.
Zuletzt kommt es auf die Verse nicht an: wenn die klingenden Worte ausgehen, kann es auch Farbe sein oder klingender Ton oder Rotkohl im Wok.
Wichtig ist nur, Teil des Schöpferischen zu sein, sich ihm anzuschließen und zu widmen, im Sinn einer tiefen Lebensbejahung.
Oder nicht?

10/21 PGF

6 Kommentare zu „Die Zeit der Gedichte

  1. …um die Verse tut es mir auch leid, weil ich sie gemocht habe und sie können ja wieder kommen, irgendwann, wenn die Zeit dafür wieder reif ist 🙂
    Alles hat seine Zeit, seinen Platz, manches geht für immer, manches kommt wieder, vielleicht auch etwas verändert und manchmal bleibt auch etwas und überdauert die Zeit…
    Wie auch immer, bleib im schöpferischem Fluss.
    Liebe Abendgrüße Ariana

    Gefällt 4 Personen

  2. Deinem letzten Absatz kann ich nur zustimmen.
    Und bin ansonsten der Meinung von Ariana, dass man nie weiß was für immer gegangen ist. Manches kommt wieder, vielleicht in veränderter Form. Aber Hauptsache: Bleiben wir offen dafür.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Ariana Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.