Tacheles

Das neue Jahr hat begonnen und die medial durchweg negative Zukunftsbewertung setzt sich fort. Heute gab es nun die Meldung, dass auch die Sprachforscher Alarm schlagen, weil ein erschütterndes Sprachensterben eingesetzt hat. Ja, alle im Alarmismus, alles stirbt, alles Chaos, alles Endzeit, keine Lösung. Doch! Der Schalter an der Informationsquelle, der sich auf „Aus“ stellen lässt und das Buch oder die valide Internetquelle, die differenzierter über Wohl und Weh berichten.

Im Rahmen einer kritischen, aber grundsätzlich positiven Haltung, gegenüber dem Leben und „den Dingen“, liefere ich folgende Schlagzeile:
„Ich brauche Sterne!“
Nicht, dass jetzt jemand an „Peterchens Mondfahrt“ denkt und schreibt: „Ich würde ja, aber mir fehlt ein Raumschiff“. Ich spreche von ganz schnöden, leicht zu vergebenden Sternen bei Amazon und, um es gleich vorwegzunehmen: ich nehme alle, auch einen, weil die Kontroverse nichts Schlechtes sein muss.

Wie ich zu dieser Feststellung komme? Nun, die „Aurumer“ verkaufen sich immer noch (was erfreulich ist) und „Joe“ verkauft sich immer noch nicht (also nicht ausreichend, um fröhlich zu machen). Und ich glaube, das liegt an den Sternen. Egal, wie bewertet, gibt es die Test- und Risikoleser, die sich auf ein Buch einlassen, wenn es dazu schon irgendeine Meinung gibt. Die Widerspruch oder den Zuspruch hervorruft.

Ich wüsste nicht, weshalb es keinen Spaß machen sollte, die „Joe“-Geschichten zu lesen, wenn man auf sie aufmerksam wurde. Ergo brauchen sie? Richtig! Aufmerksamkeit, durch leuchtende Sterne.
Ich bin stolz darauf, dass jeder Stern, den eines meiner Bücher auf Amazon hat, ehrlich erworben ist. Denn die Kaufmöglichkeit, von Rezensionen ist vielfältig und nicht wenige Autoren, die keinen Verlag im Rücken haben, machen davon Gebrauch.
Deshalb brauche ich euch 🙂

Also nicht zwingend als Leser/in, sondern als Verschenker/in oder Empfehler/in. Das wäre wundervoll.
Ihr könnt eines der Bücher kaufen oder euch von mir schicken lassen, die Vielfalt, an Bezugsmöglichkeiten, ist beinah schon erschütternd 😉

Damit es keinerlei Ausreden gibt „Ich hätte ja, aber ich habe nirgends einen Link gefunden“, gibt es, das Kontaktformular, genau hier:

Habts gut 🙂

PGF

2 Kommentare zu „Tacheles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.