Ich bin nicht

… das Marketing, das ist die bedeutsamste Beobachtung seit dem Blog-Stop.

Letztlich geht man, mit sich und seinen Werken, an die Öffentlichkeit, um für sich oder seine Werke zu werben. Daran ist nichts anstößiges, es ist ein Hahnenschrei.
Soll das Werben gelingen, muss man etwas investieren. So habe ich, bei literaturfrey, mit Einblicken, in den Schreibprozess investiert und bei zeilenportal, mit Geschichten. Damit versuchte ich für mich zu werben, ohne dass es gelang.

Meine Sache ist das Schreiben, wo möglich und nötig „das“ Buch gestalten und – das gilt es auch noch zu prüfen und zu hinterfragen – das Produzieren, sprich Finanzieren, weil unumgänglich, um zu veröffentlichen.

Vermutlich nur das Schreiben.

Das ist erleichternd, zu spüren, das schafft eine angenehme Stille.

PGF

Ein Kommentar zu „Ich bin nicht

Schreibe eine Antwort zu Marion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..