Keine Zeit für Bücher

… könnte man sagen.

Vielleicht zum Schreiben, als Chronist, im historischen Kontext, aber schreiben – jetzt „nur“ schreiben? Wenn doch die Welt, zur „Tat“ schreiten möchte?
Warum wir immer nur, so energisch, zur Tat schreiten, wenn es zum Konflikt kommt? Warum nicht schon vorher, wenn er zu verhindern wäre?
Weiß ich nicht!
Aber Pathos erlebt eine Renaissance, als würde, der ganze angestaute Überdruss, nach der Völlerei, die Corona gedemütigt hat, sich nun entladen wollen.

In eine solche Zeit, eine Geschichte schicken? Eine kleine, unterhaltsame Geschichte, jetzt da alle Welt die Problem der Welt zu durchschauen scheint: die Pandemie, den Krieg, die Umwelt. Jetzt, da ich einstimmen müsste, in den Chor, der die eine Wahrheit summt?

Mein Schreiben ist antizyklisch: Ich habe gewarnt und gemahnt, als es mir noch möglich schien, es nicht zum Unheil kommen zu lassen. Jetzt, da alles hektisch und hellwach ist, erscheint mir eher das Gegenteil notwendig: Spiel und Ablenkung, Unterhaltung und amüsierte Nachdenklichkeit.
Und so schicke ich demnächst „Gestra“ in die Welt, wie man ein Kind in die Welt schickt, ohne zu wissen, was aus ihm werden wird. Einfach aus dem schlichten Bedürfnis, Leben zu schenken, weil Leben etwas sehr schönes, kostbares, geheimnisvolles ist, durch nichts so sehr entwertet, gefährdet und zerstört, wie durch den Menschen.

Ich muss nicht bewerten, ob es, keine Zeit, für Bücher ist. Geschichten bewegen sich außerhalb der Zeit. Es ist genau genommen ihre Magie, dass sie sich über die Zeit erheben, dass sie gewaltige Zeiträume überspringen können, manchmal Jahrhunderte.
Geschrieben werden sie zu allen Zeiten.
Auch, wenn es Jahrzehnte dauern mag, bis sie gelesen und, was bedeutsamer ist, verstanden werden.

03/22 PGF

5 Kommentare zu „Keine Zeit für Bücher

  1. Ich kann wenig lesen so Bücher Augen Op, aber dafür schreibe ich hier gerne. Eine Ablenkung vom Alltag. Wollte seit Kind an ein Schreiber von Büchern werden. Meine Romane Die Moderatorin des Teufels Band1; Rebecca-Die Rache der schwarzen Witwe (hier auf WordPress einige Kapitel zu lesen) und Ich bin Mars (der ist fast komplett hier auf WordPress zu lesen)

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu karenmparamio Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..